Startseite | Bergbahnen | Fotogalerie |Panoramen ||Gästebuch |Impressum |

Bergsicht Matterhorn [...]

Das Matterhorn ist weltberühmt und mittlerweile Wahrzeichen der Schweiz geworden. Am bekanntesten ist das Matterhorn, wie man es von Zermatt sehen kann. Doch auch von anderen Bergstationen ist das Matterhorn ein Blick wert und mindestens genauso interessant wie von Zermatt. Hier finden Sie diverse Ansichten, wie man das Matterhorn auch sehen kann.

Bergstation Gemmi

Von der Bergstation der Gemmiseilbahn, am Ausgangspunkt für eine wunderbare Wanderung des Gemmipaßes, ist das Matterhorn in einer besonderen Form zu sehen. Die Luftseilbahn bringt die Gäste auf 2900m. Bei klarer Sicht ist ein schönes Panorama über die Walliser Bergriesen zu sehen. Das Panorama lädt ein im Restaurant eine kleine Stärkung einzunehmen. Sehr empfehlenswert ist der Weg zum Daubensee, oder der Abstieg nach Leukerbad über den Gemmiweg. Die steilen Felswände lassen zuerst keinen Weg nach Leukerbad vermuten. Doch kommt man trittsicher ins Tal und kann in Leukerbad ein wohlverdientes Bad im Naturheilbad einplanen.

Bergstation Kleines Matterhorn

Ein Erlebnis besonderer Art ist die Fahrt mit der Luftseilbahn auf das 3883m hohe Kleine Matterhorn, von dem sich ein atemberaubender Blick aufs Matterhorn und die umliegenden Berge bietet. Selbst die Berninagruppe ist am Horizont sichtbar. Kommt man mit der Seilbahn auf dem Kleinen Matterhorn an, so gelangt man auf die südliche Seite durch einen Fußgängertunnel, von dem aus in der Mitte ein Aufzug zum Gipfel führt. Dort oben bekommt man die Höhe zu spüren. Eine kurze Treppe wird schon zur Fitnessprobe. Die Anstrengung wird durch ein wunderbares Panorama entschädigt. Das Gebiet ist zudem Sommerskigebiet der Region Zermatt (Schweiz) und dem Ort Breuil (Italien). Bei klarer Sicht hat man eine unglaubliche Fernsicht.

Bergstation Trockener Steg

Auf dem Weg zum Kleinen Matterhorn steigt man am Trockenen Steg um in die nächste Luftseilbahn, die zugleich die freihängenste Luftseilbahn der Welt ist. 
Auch hier geniesst man wiederum einen fantastischen Blick auf die 4000er der Walliser und Berner Alpen. Das Matterhorn ist hier dominierender als nirgendwo anders. Fast wie eine perfekte Pyramide türmt es sich auf. Das Panorama ist nur nach Süden leicht begrenzt. Hat man noch Zeit und Ausdauer, dann lohnt ein Abstieg nach Zermatt zu Fuß. Ein wunderschöner Weg führ in ca. 5-6 Stunden zurück nach Zermatt. Von Furi kann man diesen auch per Seilbahn um eine Stunde abkürzen.

Bergstation Aletschhorn

Rund 60 Kilometer Luftlinie entfernt von der Bergstation Bettmerhorn, welche über den Ferienort Bettmeralp per Gondelseilbahn erreichbar ist, ist das Matterhorn zu sehen. Das Matterhorn ragt zwischen der Mischabelgruppe und dem Weisshorn, mitten im Mattertal empor und zeigt seine vergletscherten Hänge. 
Das gehört nicht direkt zum Hauptpanorama, fügt sich aber wunderbar in die Berge ein. Das Hauptinteresse der Besucher zieht der Aletschgletscher an, der majestätisch etwas tiefer liegt und von hier seine volle Pracht unter Beweis stellt.

Bergstation Gornergrat

Mit Blick auf 28 Viertausender ist der Gornergrat zweifelsfrei einer der schönsten Aussichts- punkte in den Alpen. Allein die Fahrt mit der Gornergratbahn ist ein Erlebnis. In ca. 45 Minuten erreicht man den 3150m hohen Gornergrat, auf dem man das Kulm-Hotel findet. Richtung Süden findet man Monte Rosa, Lyskam, Castor und Pollux. Das Matterhorn in ca. 10 Kilometer entferung zeigt auch hier seine beste Seite.

Vom Gornergrat können wunderbare Wanderungen unternommen werden. Beispielsweise zum Gornergletscher oder zurück zur Riffelalp.

Version 0.0.9 (c) by Michael Kunze, Moers